Wählen Sie ein Land oder eine Region aus, um Inhalte speziell für Ihren geografischen Standort anzuzeigen.

The Museum of The National Bank of Belgium

Das Museum der Belgischen Nationalbank erweckt seine Ausstellungen mit PPDS zum Leben

Hintergrund

Das im Zentrum von Brüssel gelegene Museum der Belgischen Nationalbank zeigt die lange Geschichte der Bank, die bis ins Jahr 1850 zurückreicht. Das zweistöckige Museum befindet sich in einem renovierten Bankgebäude aus dem 19. Jahrhundert, das mit seiner monumentalen Treppe, den Kandelabern und den erhaltenen Ausstattungsgegenständen seinen ursprünglichen gotischen Charme bewahrt hat. Das für die Öffentlichkeit zugängliche Museum ist ein wahrer Schatz für Studenten und jüngere Besucher, denn es zeigt die Rolle und die Aufgaben der Nationalbank in der Gesellschaft. Hier kann man sich über die Geschichte der Bank informieren, sehen, wie früher Zahlungen getätigt wurden, und die verschiedenen Formen des belgischen Geldes aus vergangenen Zeiten betrachten.

Herausforderung

In einem digitalen Zeitalter, in dem Interaktivität an erster Stelle steht, war das Museum der Belgischen Nationalbank auf der Suche nach einem neuen Weg, um sein Publikum für die Geschichte der belgischen Währung und der Bank zu begeistern. Da sich das Museum in einem historischen Gebäude befindet, musste die Struktur in ihrem ursprünglichen Zustand erhalten bleiben, während die neue technische Einrichtung und die großen 98"-Displays installiert wurden. Bei diesem speziellen Upgrade wurde die gesamte Software und Hardware, einschließlich der maßgeschneiderten Audioguide-Geräte, zu einer völlig einzigartigen Lösung für den Geschäftspartner von PPDS, Ocular.

Unsere Erfahrungen mit Philips sind großartig, sie bieten einen hervorragenden technischen Support und die Produktqualität ist überragend.
Simon Denys – Partner & COO von Ocular

Lösung

In Zusammenarbeit mit Ocular hat PPDS fünf atemberaubende 98"-Bildschirme im Museum der Belgischen Nationalbank installiert. Diese gigantischen Bildschirme hängen nun zwei Meter über dem Boden zwischen den Säulen des Gebäudes und bieten den Besuchern des Museums ein spektakuläres Erlebnis. Die Bildschirme arbeiten harmonisch mit dem von Ocular entwickelten Audioguide-System zusammen, um die Exponate durch eine interaktive visuelle Darstellung zum Leben zu erwecken. In dieser einzigartigen Installation können die Besucher mit den Exponaten in Kontakt treten und sich durch die gemeinsame Führung auch untereinander austauschen. Das Endergebnis ist eine deutliche Steigerung der Besucheraktivität durch interaktive Spitzentechnologie.

Vorteile

Eindrucksvolle Darstellung: Ein spektakuläres Display mit fünf 98 Zoll großen Bildschirmen, die im Museum der Belgischen Nationalbank hängen, bietet den Besuchern ein eindrucksvolles digitales Erlebnis, bei dem sie sich mit den Inhalten in einer wirklich überlebensgroßen Form auseinandersetzen können.

Zentrale Steuerung: Das Philips Professional Display kann von den Museumsmitarbeitern leicht aktualisiert werden, um neue Exponate und Ergänzungen zu bestehenden Exponaten zu ermöglichen. Die Aktualisierungen werden durch das kundenspezifische CMS-System von Ocular ermöglicht und können auf einen oder mehrere Bildschirme übertragen werden, was eine unendliche Vielseitigkeit ermöglicht.

Interaktive Inhalte: Mit Hilfe des von Ocular entwickelten Systems können die Besucher mit den Bildschirmen im Museum in einer von drei Sprachen interagieren, um dem einzigartigen Sprachenmix Belgiens Rechnung zu tragen. Die Bildschirme im gesamten Museum bieten den Besuchern praktische Lernerfahrungen, die den Erwerb von Informationen wesentlich interessanter gestalten.

Nahtlose Konnektivität: Die Bildschirme sind mit dem intuitiven Audioguide-System von Ocular verbunden, um die Exponate durch die Interaktivität der Benutzer zum Leben zu erwecken.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Sie möchten mehr über unsere Innovationen und maßgeschneiderten Lösungen erfahren?

Anfrage senden